Altcоins

Top KI Coins fusionieren: Darum werden FET, AGIX und OCEAN zu ASI

Drei der aktuellen Top-KI-Coins fusionieren, um zu einem interessanten Investment zu werden. Gleichzeitig will man den zentralisierten Branchenführern der künstlichen Intelligenz so einen härteren Wettbewerb liefern. Aus FET, AGIX und OCEAN wird ASI.

Top KI Coins fusionieren

Drei der aktuellen Top-Ki-Coins fusionieren zu einem gemeinsamen grösseren Projekt, um die Popularität der einzelnen Protokolle gemeinsam zu erhöhen. Wie Fetch.ai in einem neuen Blogbeitrag mitteilte, entsteht die Superintelligence Alliance.

“Angesichts der zunehmenden Aktivität auf unserer Plattform und des exponentiellen Wachstums von KI-Projekten ist es an der Zeit, auch bei unserem Token einen Gang höher zu schalten”, erklärte Fetch.ai dort.

In einem weiteren Beitrag erklärte man, das Ziel des Konsortiums sei es, bei der Innovation künstlicher Intelligenz gemeinsam eine bedeutendere Rolle zu spielen als einzeln. Die Branche entwickle sich zu schnell, um alleine Schritt zu halten. Deshalb sei es nötig, gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

“KI wächst in einem phänomenalen Tempo. Mit der Veröffentlichung der neuesten LLMs hat sich das Innovationstempo merklich beschleunigt (…), mit dem jedes einzelne Startup, dezentrale Projekt und jedes grosse multinationale Unternehmen zurechtkommen muss.”

Aktuell wird künstliche Intelligenz hauptsächlich von zentralisierten Unternehmen vorangetrieben. Um grossen Firmen wie Google oder OpenAI eine Konkurrenz bieten bieten zu können, beschlossen Fetch.ai, SingularityNET und Ocean Protocol, eine Allianz zu bilden.

“Gemeinsam wollen wir KI-Forschern, Unternehmen und Regierungen eine Alternative bieten, die sie nicht in eingezäunte Gärten einsperrt, sie nicht in eine bestimmte Richtung drängt oder, schlimmer noch, das Risiko der Zensur von Nutzern und den Verlust ihres geistigen Eigentums ihrer Follower in Kauf nimmt.”

Darum werden FET, AGIX und OCEAN zu ASI

Durch die Fusion soll sich auch die Verwaltung der drei Projekte verändern. Die bisherigen Token FET, AGIX und OCEAN sollen verschwinden und Platz für den gemeinsamen Token ASI machen.

Das Tauschverhältnis von FET Token liegt bei 1:1. Pro OCEAN erhalten Nutzer 0,433226 ASI, pro AGIX erhalten sie 0,433350 ASI. Der Wechselkurs ist fest und wird sich laut offizieller Stellungnahme nicht ändern. Die Möglichkeit des Tauschs läuft erst in zehn Jahren aus. Halter stehen also nicht unter Druck, ihre alten Währungen bald umtauschen zu müssen.

Die Superintelligence Alliance rechnet mit einer gemeinsamen Marktkapitalisierung von rund 7,5 Milliarden US-Dollar und einer Versorgung von 2,631 Milliarden Token.

“ASI Token werden zur Sicherung des Netzwerks und als Utility Token verwendet, ohne dass herkömmliche Bank- und Zahlungssysteme erforderlich sind. Es ist die native Währung für die Maschinenwirtschaft”, erklärte Bruce Pon vom Ocean Protocol.

Die Allianz hofft, dass der Token somit zu einem beliebteren Investment für diejenigen Anleger wird, die vom Aufstieg der künstlichen Intelligenz profitieren wollen. Bisher ist das Angebot zersplittert, sodass sich kein einzelner Profiteur absetzen konnte.

Gemessen an der voraussichtlichen Marktkapitalisierung wird ASI zu den grössten KI-Coins gehören oder sogar der grösste einzelne Token werden. Bisher wertet CoinMarketCap das NEAR Protocol als grössten Vertreter der Branche mit einer Marktkapitalisierung von 7,6 Milliarden US-Dollar.

Laut CMC liegt die kombinierte Marktkapitalisierung der drei Protokolle aktuell nur bei 6,3 Milliarden US-Dollar. Es ist nicht bekannt, welchen Token-Standard ASI verwenden wird. Da die drei Projekte alle den ERC-20-Standard verwenden, ist dieser die wahrscheinlichste Option.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *