Verschiedenes

Super Bowl LVIII: Ein weiteres Jahr ohne Krypto Werbung

Auch im Jahr 2024 verläuft der Super Bowl ohne leuchtende Krypto Reklame auf den Werbetafeln. Bereits im vergangenen Jahr blieben derartige Initiativen aus, nachdem die Werbespots 2022 mit einigen schmerzhaften Erinnerungen verblieben.

Damals gehörte die mittlerweile bankrotte Krypto Börse FTX zu den Hauptwerbetreibenden. Neun Monate nach dem Ereignis jedoch folgte ihr Zusammenbruch, welcher viele Anleger:innen ihr Vermögen kostete und den Ruf der Branche nachhaltig schädigte.

Krypto Unternehmen verzichten auf Werbung beim Super Bowl 2024

Bereits vor dem Super Bowl 2024 enthüllte die Fox Business Reporterin Eleanor Terrett, dass Krypto Unternehmen keine Werbespots schalten würden. Wie sie am 9. Februar schrieb, würden der Industrie großen Teils die Mittel fehlen, um in Werbung zu investieren. Nur einige wenige bildeten eine Ausnahme, und diese Kandidaten hätten andere Pläne.

So habe beispielsweise Mayur Gupta, Chief Marketing Officer der Krypto Börse Kraken, gegenüber dem Nachrichtensender erklärt:

“Der Super Bowl ist ein sehr US-zentrisches Ereignis und die nächste Welle von Krypto Nutzer:innen wird aus der ganzen Welt kommen, nicht nur aus den Vereinigten Staaten. Wenn es bei der letzten Welle des Krypto Marketings nur um Hype und FOMO (Fear of Missing Out) ging, muss diese aktuelle Welle in der Bildung und dem Bewusstsein für die Substanz und das wahre Wertversprechen von Krypto als eine Bewegung, die finanzielle Freiheit und Inklusion bringen wird, verwurzelt sein.”

Dieser Ansatz scheint gut durchdacht, besonders vor dem Hintergrund des in Mitleidenschaft gezogenen Images von Kryptowährungen. Die Branche kämpft bereits seit Jahren darum, ihren Ruf zu verbessern – das Jahr 2022 war da nicht gerade zuträglich.

Nicht nur kostete der Terra/Luna Crash und der FTX Zusammenbruch Millionen von Nutzer:innen ihr Hab und Gut, letzteres Unternehmen war obendrein der Hauptwerbetreibende des damaligen Superbowls. Wohlgemerkt, auch Unternehmen, wie Etoro und Coinbase, waren vertreten.

Es ist also kaum verwunderlich, dass die Branche mit dem folgenden, marktweiten Crash in den Augen unbewanderter Nutzer:innen zu einem Massenbetrug wurde. So investierte bereits vergangenes Jahr kein einziges Krypto Unternehmen in Werbeflächen beim Super Bowl.

Die Werbegelder stattdessen in bildende Maßnahmen zu investieren, scheint da durchaus sinnvoller. Der Industrie ist es dadurch nämlich möglich, ein Bewusstsein für das Versprechen von Blockchain Technologie zu schaffen. Mal ganz abgesehen davon, dass die Werbeinitiative beim Superbowl angesichts jüngster Vergangenheit wohl kaum Früchte getragen hätte.

Nur einer ließ es sich nicht nehmen, seiner Überzeugung Luft zu machen und für das digitale Gold zu werben. Twitter Gründer Jack Dorsey tauchte in einem T-Shirt mit dem unübersehbaren Schriftaufzug “SATOSHI” auf und schaffte es, die Aufmerksamkeit der Kameras auf sich zu ziehen.

JUST IN: Twitter Founder Jack Dorsey wearing #Bitcoin Satoshi shirt at the Super Bowl. pic.twitter.com/mr3Jgffw6d

— Watcher.Guru (@WatcherGuru) February 12, 2024

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *