Finanzen

HSBC startet Gold-Token in Hongkong

  • Neuigkeiten aus Fernost: HSBC hat als achtgrößte Bank der Welt tokenisierte Goldprodukte für Privatkunden in Hongkong auf den Markt gebracht. Die lokale Regierung der Metropole treibt die Tokenisierung von realen Vermögenswerten (RWA) schon länger voran.
  • Mit dieser Initiative ist HSBC die erste Bank, die Privatanlegern ein tokenisiertes Real-World-Asset auf einer Blockchain-Plattform anbietet. Laut der Bank können Privatkunden über das Online-Banking und die zugehörige App auf den HSBC Gold-Token zugreifen.
  • RWA-Tokenisierung entwickelt sich damit immer mehr zu einem heißen Trend in der traditionellen Finanzbranche. Welches große Potential auch für Krypto-Anleger dahinter steckt, erfahrt ihr in diesem BTC-ECHO-Artikel.
  • Das Unternehmen machte zuvor bereits Andeutungen tokenisiertes Gold als Teil seiner Verwahrungsplattform für digitale Vermögenswerte anzubieten. Im November 2023 gab HSBC eine Zusammenarbeit mit der Schweizer Verwahrungsplattform Metaco bekannt.
  • “Wir sind stolz darauf, dass der HSBC Gold Token, der von HSBC Orion betrieben wird, das erste Retail-Produkt in Hongkong ist, das auf der […] Distributed-Ledger-Technologie basiert”, sagte Maggie Ng, Leiterin des Wealth and Personal Banking bei HSBC Hongkong.
  • Durch die Umwandlung von physischem Gold in digitale Token können Anleger einen Bruchteil des Goldes ohne hohe Prägeaufschläge halten. Außerdem entfällt bei HSBC jetzt auch die Notwendigkeit, Gold in physischer Form zu lagern, was ebenso Kosten reduziert.
  • Die Integration der Blockchain-Technologie in das traditionelle Bankwesen zeigt eine Verlagerung hin zu einem neuen, digitalen Ökosystem. Dabei könnte die Tokenisierung von Gold nur ein erster Schritt sein, denn theoretisch lässt sich jedes beliebige Asset auf der Blockchain abbilden.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *