Finanzen

Bitcoin-ETFs verzeichnen wieder Nettoabflüsse

  • Schon den vierten Tag in Folge haben die amerikanischen Bitcoin-ETFs Nettoabflüsse zu verzeichnen. Insgesamt 94 Millionen US-Dollar flossen am gestrigen 21. März aus den zehn Indexfonds, wie Daten von Farside Investors zeigen.
  • Insgesamt belaufen sich die Nettoabflüsse für die vergangenen vier Tage somit auf 836 Millionen US-Dollar. Am Dienstag alleine hatten Anleger Bitcoin-ETF-Anteile im Wert von 326,2 Millionen US-Dollar verkauft, wie BTC-ECHO berichtete. Ein Negativrekord.
  • Erneut war der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) hauptverantwortlich für das schlechte Gesamtergebnis. Der einstige Vorreiter verlor 358,8 Millionen US-Dollar, sodass sein Marktanteil laut Dune jetzt bei nur noch 43,7 Prozent liegt.
  • Sollte Grayscale weiter in dieser Geschwindigkeit Bitcoin verlieren, dann wären die GBTC-Bestände in wenigen Monaten vollständig aufgebraucht. Aber: Die Nettoabflüsse bei Grayscale haben sich seit Montag zumindest beständig reduziert.
  • Die Krypto-Leitwährung selbst bewegte sich leicht nach unten und handelt zum Zeitpunkt des Schreibens bei 64.250 US-Dollar. Das bedeutet einen Kursverlust von 4,4 Prozent in den vergangenen 24 Stunden.
  • Auf der anderen Seite gibt es dieses Mal aber einen klaren Gewinner: BlackRock. Der iShares Bitcoin Trust (IBIT) des größten Vermögensverwalters der Welt durfte sich über Nettozuflüsse in Höhe von 233,4 Millionen US-Dollar freuen.
  • Damit setzt sich BlackRock zunehmend von der Konkurrenz ab und absorbiert den größten Teil der Nettoverluste von Grayscale. Mittlerweile kommt der IBIT auf 28,8 Prozent Marktanteil und hält 238.000 Bitcoin. Tendenz: steigend.
  • Trotz der jüngsten Korrektur halten die zehn Bitcoin-ETFs insgesamt 4,22 Prozent der zirkulierenden BTC-Gesamtmenge. Ob die Entwicklung langfristig positiv bleibt oder ob den ETFs jetzt die Luft ausgeht, erfahrt ihr in diesem BTC-ECHO-Artikel.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *